Beste Bildqualität

Für uns kommt nur das Beste in Frage

 
„Die beste Bildqualität gab’s bei photo dose“. Das bescheinigten uns die Tester von Computerbild in der Ausgabe 19/2009. Qualität beginnt bei uns mit dem Material. Schon beim Fotopapier trennt sich die Spreu vom Weizen. Wir verwenden das hochwertige Fuji Supreme als Standardpapier. Es bietet einen tollen Farbkontrast sowie eine hohe Schärfe und Detailgenauigkeit. Der Effekt: Fotos wirken ansprechender und lebendiger. Und als Premiumpapier arbeiten wir mit Fuji DP2. Für alle, die noch das Letzte an Qualität herausholen wollen.
 
Wichtig für die Qualität ist zudem die automatische Bildkorrektur. Die intelligente Software von photo dose erkennt automatisch, ob es sich bei einem Foto, um eine Landschaft oder ein Portrait handelt. Für jeden Bildbereich werden automatisch Helligkeit und Farbkontrast optimiert. Handelt es sich etwa um eine Gegenlichtaufnahme, hellt die Software möglicherweise nur die eine im Schatten stehende Person auf. Das ist intelligente Bildbearbeitung – Korrektur von roten Augen inklusive.

2 thoughts on “Beste Bildqualität

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,
    „Die beste Bildqualität gab’s bei photo dose“… das stimmt. Gab’s.
    Seit sie die tolle neue Technik ohne Chemie einsetzen, gefallen mir die Fotos nicht mehr. Sie sehen aus wie aus dem Schnellautomaten beim Drogeriemarkt, sind auch preislich dem fast nahe, sie quietschen unangenehm, lassen sich schlecht einkleben (auch mit Fotokleber pappen sie an – was man auch immer zum antrocknen dazwischen legt), Farbbrillianz ist weg und die Tiefenschärfe fehlt mir auch. Nun kann das an meinen verschiedenen Fotomaschinen oder an der Nachbearbeitung oder an meiner Unfähigkeit liegen…
    Aber vielleicht bin ich ja auch nicht die/der Einzige, die damit ein Problem hat.
    Einen Versuch mache ich noch, indem ich bei der nächsten Bestellung auf Hochglanz verzichte.
    Mit freundlichen Grüßen
    Gabi Busch-Ender

    1. Sehr geehrte Frau Busch-Ender,

      die Anmutung des CanonHD-Papiers ist sicherlich eine etwas andere, aber es ist nachweislich besser hinsichtlich der qualitativen Eigenschaften.
      Als Beispiel sei der Schwarzwert genannt. Das Schwarz auf CanonHD wird mittels einer echten Schwarztinte erzeugt, so dass es viel tiefer und satter wirkt als auf chemisch
      entwickeltem Fotopapier. Hinzu kommt, dass Fujifilm bei den Fotopapieren den Silberanteil immer weiter reduziert. Dieser ist aber gerade für einen guten Kontrast und schönes
      Schwarz entscheidend.

      Außerdem dürfen sie den Vorteil des größeren Farbraums nicht vernachlässigen! Chemisch entwickeltes Fotopapier hat z.B. Probleme bei der Umsetzung intensiver Grüntöne
      und bei Sonderfarben oder synthetischen Farben (direkt im Computer generiert) stößt es erst recht an seine Grenzen. Hier helfen die 7 Grundfarben bei CanonHD enorm.
      Wir können die Bilder viel farbverbindlicher ausgeben.

      Wenn sie die Haptik des glänzenden CanonHD nicht überzeugt, versuchen sie matt – dieses empfinden wir ohnehin als die hochwertigere Oberfläche.

      Es gibt auch keinen Qualitätsunterschied zwischen matt und glänzend mehr hinsichtlich der Farbwiedergabe.

      Bei weiteren Fragen rufen sie einfach mal durch unter 0421-2433-140 (mo-fr 9 bis 17 Uhr)

      Ihr Team von Photo Dose

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.