Wunderbar gestaltete Baby-Fotobücher

Neue Themenbücher Frei von allen Klischees hat Iris Galwoschus Vorlagen entwickelt für Baby-Fotobücher, die richtig Freude machen beim Durchblättern. Die neuen Layouts gibt es exklusiv nur bei photo dose. Weitere Themenbücher, wie Hochzeit, sind bereits in Planung.

Es gibt nur ganz wenige Momente im Leben, die so einzigartig und bewegend sind. Die Geburt eines Kindes ist ein großartiges Erlebnis – es verändert für die Eltern alles. Iris Galwoschus kennt diese Erfahrung noch nicht persönlich, aber aus der Nähe. Sie ist Tante geworden. Und natürlich hat die Leiterin der Abteilung Fotobuch bei photo dose ihre Entwürfe in der Familie gezeigt. Galwoschus gestaltet gerade die Vorlagen für die exklusiven Themenbücher „Baby“, eines für Jungen im hellen Blau und eines für Mädchen im zarten Rosa. Wo immer sie etwas davon zeigt, sind die Menschen begeistert. Das hat einen einfachen Grund: Jede einzelne Seite mit Hintergrund und Cliparts wirkt liebevoll gestaltet, schlicht, elegant, hochwertig und herrlich verspielt.

»Es wäre toll, wenn die Menschen das mögen«
Das Durchblättern der Prototypen macht richtig Freude und bietet zudem ein echtes Aha-Erlebnis. Das Thema „Baby“ lässt sich auch ohne all die Klischees angehen, von denen die standardisierten Vorlagen der Wettbewerber nur so strotzen. „Wir können ja über die Auswertung unserer Software sehen, welche Vorlagen, Hintergründe und Cliparts die Kunden auswählen. Die zum Themenbuch „Baby“ gehörten bislang nicht zu den Favoriten“, erläutert Galwoschus. Sie ist sehr gespannt, ob sich das mit ihren Entwürfen ändern wird, die nur in der Software von photo dose zur Verfügung stehen. „Es wäre toll, wenn die Menschen das mögen und auswählen.“
Für Galwoschus ist es das zweite Projekt, nachdem sie im vergangenen Jahr bereits das Neuprodukt Fotobuch premium inklusive der Auswahl aller Materialen entwickelt hat. Auch diesmal startete sie von Null auf. „Ich habe Ideen gesammelt, in Kinderbüchern oder über Google, und dann das Zeichnen am Rechner in einem individuellen Crashkurs gelernt“, erinnert sich die Mitarbeiterin. Danach gab es noch Hilfestellungen am Telefon bei Bedarf. „Doch ich habe die Erfahrung gemacht, das es mir leicht fällt, Formen zu zeichnen.“ Bei der Gestaltung hat sie immer Ideen für eine ganze Seite entwickelt, nicht für einzelne Details. Also alles aus einem Guss: Vorlagen, Hintergründe und Cliparts. So wirkt auch das Layout. Es entsteht der Eindruck, dass die Farben und Einzelelemente eine Einheit bilden. Ob es Wolken sind, Tiere, Babyfüße, Blüten, Knöpfe oder Maikäfer: Die Cliparts scheinen genau den richtigen Platz auf den Seiten gefunden zu haben und das in der richtigen Größe und Proportion. Die Lieblingsfigur von Galwoschus ist ein kleiner, süßer blauer Elefant.

»Es macht großen Spaß, kreativ zu sein«
Ein halbes Jahr hat es gedauert, bis die Themenbücher fertig waren. „Ich bin halt eine schlimme Perfektionistin“, sagt Galwoschus mit einem Grinsen. Und schiebt gleich hinterher, „dass es mir großen Spaß macht, kreativ zu sein.“ Doch viel Arbeit steckt natürlich drin in diesem tollen Projekt und der Teufel wie so oft im Detail. Denn die Hintergründe inklusive Cliparts hat Galwoschus für alle Formate extra angepasst. „Damit die Wolken immer oben und die Marienkäfer immer unten und vor allem nicht angeschnitten sind und auch von der Größe zum jeweiligen Format passen, eben vom kleinen „Kompakten“ bis zum Fotobuch premium. „Jeweils die richtigen Dimensionen zu finden, darin steckte am Ende die meiste Arbeitszeit“, berichtet Galwoschus. Als Perfektionistin hat sie den Kollegen und Chefs bei photo dose sowie der Familie nur Topentwürfe gezeigt. „Ich brauche das Feedback, aber erst, wenn ich selbst eine gewisse Qualität erreicht habe.“
Geschäftsführer Nick Dose, selber noch junger Vater, ist begeistert von den neuen Themenbüchern. „Sie haben eine schlichte Eleganz, eine tolle Aufteilung und wirken absolut hochwertig. Eben dem Ereignis Geburt angemessen.“ Dose setzt auf solche Eigenentwicklungen, „denn damit können wir uns positiv abheben vom Wettbewerb und als Trendsetter etablieren.“ Die Zufriedenheit der Chefs sorgt dafür, dass für Galwoschus weitere Projekte folgen. „Wir wollen die Vorlagen auch für die Fotokarten anpassen und übernehmen.“ Und bei den Fotobüchern steckt sie bereits in der Planung für das Themenbuch „Hochzeit“. Die Ideenfindung hat Galwoschus bereits hinter sich. „Es wird auf jeden Fall schlicht und ohne Schnörkel.“ Und ganz sicher wieder eine Freude beim Durchblättern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.