Digitale Power in traumhaftem Retrodesign

Vorsicht – bei dieser Kamera besteht  Suchtgefahr. Einmal in die Hand genommen, möchte man die neue Fujifi lm X10 schon nicht mehr loslassen. Die fantastische Haptik dieser kompakten Digitalen mit ihrer intuitiven Bedienung und  vielen manuellen Einstellmöglichkeiten überzeugt spontan. Einfach am Objektiv ein kurzer Dreh nach rechts, schon ist die Kamera aktiviert und in ihrem optischen Zoombereich von 28 bis 112 mm mit überzeugenden Blendenwerten von 2,0 bis 2,8 auch unter schwierigen Lichtverhältnissen schussbereit. Der völlig neu gerechnete, große 2/3 Zoll Sensor mit zwölf Megapixeln Aufl ösung bringt die angemessene Brillianz und Schärfe in ihre Aufnahmen. Viele  Kreativmöglichkeiten, wie zum Beispiel eine Simulation der Farbwiedergabe vergleichbarer analoger Filme wie Velvia oder Provia oder ein Schwarz-Weiß-Modus, erweitern den Einsatzbereich der X10. Sie möchten mit dieser Kamera auch fi lmen? Das können Sie, natürlich in Full HD.

Hochwertige Materialen Glas und Metall
Auch die Materialien sind hochwertig, Kunststoff ist weder im Objektiv noch im Sucher zu fi nden. Alle Linsen sowie alle Prismen und Bauteile des Suchers sind aus Glas. Wobei der Suche mit seiner Größe und Klarheit vergleichbare Kameras weit in den Schatten stellt und eine optimale Kontrolle über das Bild liefert. Natürlich gibt es auf der Rückseite der sehr robust und vielen Metallteilen verarbeiteten X10 einen hochaufl  ösenden Monitor, der alle bildwichtigen Details sowie ein tolles Review der gemachten Aufnahmen anbietet. Meine Empfehlung:  Die X10 mit der klassischen Bereitschaftstasche aus echtem Leder und der stylischen Gegenlichtblende, beides als Zubehör erhältlich, sowie einer schnellen Speicherkarte bestücken und zum zuverlässigen Begleiter für großartige Fotos machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.